Fakten von

Verdacht auf Wolfsriss im Bezirk Tulln

Experten der Veterinärmedizinischen Universität analysieren DNA-Proben

In Zeiselmauer-Wolfpassing im Bezirk Tulln könnte ein Wolf einen Ziegenbock aus einem Gehege gerissen haben. Das Tier sei im Brustbereich angefressen worden, teilte das Amt der niederösterreichischen Landesregierung am Freitag in einer Aussendung mit. Bissspuren deuten demnach auf einen Wolfsriss hin.

Experten der Veterinärmedizinischen Universität analysieren nun DNA-Proben. Dabei soll festgestellt werden, ob der Ziegenbock von einem Wolf getötet worden ist.

Kommentare