Verbleib als Davis-Cup-Käpitän weiter offen: Muster entscheidet erst nach Mexiko-Duell

ÖTV in Relegationsduell "nach Papierform" Favorit Melzer hat nach Bukarest-Sieg "viel Selbstvertrauen"

Thomas Muster will seine - bereits getroffene - Entscheidung über den Verbleib in seiner Funktion als Österreichischer Tennis-Davis-Cup-Kapitän erst nach dem Relegationsbewerb gegen Mexiko bekannt geben. "Nach der Papierform sind wir am kommenden Wochenende jedenfalls Favorit", erklärte Muster am Dienstag in Pörtschach vor Journalisten. Mit "viel Selbstvertrauen" will der frisch gebackene Bukarest-Sieger Jürgen Melzer seine Partien bestreiten.

Muster warnte davor, die eher unbekannten Gegner aus Mexiko zu unterschätzen. "Wir sind zwar die Favoriten, aber gewonnen ist noch nichts", sagte der Davis-Cup-Kapitän. Auf die Mexikaner hat sich das Team um Muster mit intensivem Videostudium vorbereitet. Er kenne die Mexikaner zwar von der Tour, meinte Oliver Marach, "Spieler können sich jedoch im Laufe der Zeit geändert haben". Wenn das Team die erwartete Leistung bringe, "sollten wir gewinnen", zeigte sich Muster überzeugt.

Das mexikanische Team rund um Oscar Ortiz ist bereits vergangene Woche in Österreich angekommen. Da der Anschlussflug von Wien nach Klagenfurt für die Mittelamerikaner jedoch offenbar zu teuer war, haben sich die Mexikaner mit dem Taxi nach Kärnten bringen lassen. (apa/red)