Vaneks Buffalo Sabres können doch siegen:
Nach drei Niederlagen 4:1 gegen Montreal

Vanek trug zwei Assists zum Sieg der Mannschaft bei Sensationell: Keeper Miller wehrte 36 Schüsse ab

Vaneks Buffalo Sabres können doch siegen:
Nach drei Niederlagen 4:1 gegen Montreal

Die Buffalo Sabres haben nach drei Niederlagen in der NHL endlich wieder gewonnen. Das Team des ÖEHV-Stürmers Thomas Vanek setzte sich auf eigenem Eis gegen die Montreal Canadiens mit 4:1 (3:0,1:1,0:0) durch, ist aber nach dem ersten zweiten Sieg in den jüngsten sieben Matches weiter Schlusslicht der Northeast Division.

Für das beste Offensiv-Team des Grunddurchgangs der vergangenen Saison klappte es gegen die Kanadier endlich auch mit dem Toreschießen. 18.600 Fans sahen vor allem im ersten Abschnitt ein starkes Angriffsspiel der Heimischen. Österreichs Sportler des Jahres, der zuletzt fünf Matches ohne Punkt geblieben war, leistete die Vorarbeit zum 2:0 durch Daniel Paille und zum 3:0 durch Drew Stafford. Vanek hält nun bei vier Treffern und acht Assists.

Clarke MacArthur mit zwei Treffern und und Keeper Ryan Miller, der 36 Schüsse abwehrte, waren hauptbeteiligt am Erfolg der Sabres. "Jeder wusste, dass das fällig war, wir können treffen", meinte Stafford und MacArthur will an diesen Erfolg anschließen. "Das macht das Leben für uns alle viel leichter." Als nächster Gegner wartet allerdings Ottawa, das punktbeste Team der Liga.

NHL-Ergebnisse Freitag:
Buffalo Sabres (2 Assists Thomas Vanek) - Montreal Canadiens 4:1 Carolina Hurricanes - Atlanta Thrashers 0:3
New Jersey Devils - New York Islanders 0:1
Tampa Bay Lightning - Washington Capitals 5:2
St. Louis Blues - Columbus Blue Jackets 3:2
Dallas Stars - Colorado Avalanche 6:1
Vancouver Canucks - Minnesota Wild 6:2

(apa/red)