Vanek-Treffer bei Sieg von Buffalo: Sabres beenden die Siegesserie der Boston Bruins

Bereits der 26. Saisontreffer des Steirers in der NHL Pöck erziele seinen ersten Treffer für NY Islanders

Vanek-Treffer bei Sieg von Buffalo: Sabres beenden die Siegesserie der Boston Bruins

Die Buffalo Sabres haben in der NHL die längste Siegesserie der Boston Bruins seit 35 Jahren beendet. Die Sabres feierten in Boston beim punktbesten Team der Liga, das zuletzt zehn Siege in Folge geholt hatte, einen 4:2-Erfolg. Thomas Vanek steuerte nach 5:08 Minuten im Powerplay den Treffer zum 2:0 bei, der 24-jährige Steirer hält nun bei 26 Toren in 39 Spielen.

Buffalo war durch Matt Ellis nach 3:20 Minuten in Führung gegangen, nach dem 1:2 durch Phil Kessel (11./PP) war es wieder Ellis, der in der 24. Minute den Zwei-Tore-Vorsprung wieder herstellte. Nach dem 2:3 von Shawn Thornton (30.) fixierte Paul Gaustad bereits in der 34. Minute den Endstand. Für Buffalo war es der zweite Sieg im zweiten Spiel des neuen Jahres, Boston bezog erst die dritte Heimniederlage in dieser Saison, die erste seit 23. Oktober.

Premieren-Treffer
Der Kärntner Thomas Pöck hat seinen ersten NHL-Treffer für die New York Islanders erzielt. Der 27-Jähriger traf bei der 3:5-Niederlage der Islanders bei den San Jose Sharks in der 59. Minute zum 3:4. In der Nachmittagspartie hatte zuvor auch Thomas Vanek getroffen, der 24-jährige Steirer erzielte beim 4:2-Erfolg der Buffalo Sabres bei den Boston Bruins mit seinem 26. Saisontor die Führung zum 2:0.

(apa/red)