Vanek darf bei All-Star-Game mitmischen: Erste Nominierung für Österreicher bisher

Als einziger Spieler der Buffalo Sabres im Rennen Steirer konnte mit guter '08-Trefferbilanz überzeugen

Vanek darf bei All-Star-Game mitmischen: Erste Nominierung für Österreicher bisher © Bild: APA/Fohringer

Große Ehre für Thomas Vanek: Der Steirer ist als erster österreichischer Eishockey-Spieler für das in Amerika so prestigeträchtige All-Star-Game der NHL nominiert worden. Die Liga und Club-Manager beriefen den Steirer als einzigen Spieler der Buffalo Sabres in den 21-Mann-Kader der Eastern Conference für den Show-Event am 25. Jänner in Montreal gegen eine Auswahl des Westens ein.

Vanek hat sich die Nominierung mit starken Leistungen und einer beeindruckenden Statistik verdient. Der Stürmer hat im Kalenderjahr 2008 mit 50 Treffern die zweitmeisten Tore der gesamten Liga nach Alexander Owetschkin (60) erzielt und ist auch in der laufenden Saison mit 27 Toren ex aequo mit dem Russen Owetschkin (Washington Capitals) und dem Kanadier Jeff Carter (Philadelphia Flyers) an der Spitze der Torschützenliste.

Die jeweils sechs Starter im All-Star-Game - im Eastern-Conference-Team sind dies die Pittsburgh-Stürmer Jewegnij Malkin and Sidney Crosby sowie das Montreal-Canadiens-Quartett Alex Kowalew, Carey Price, Mike Komisarek and Andrei Markow - waren von den Fans per Internet und SMS gewählt worden, die restlichen Teilnehmer wurden von der Liga und den Clubmanagern festgelegt. So wie Vanek war auch Owetschkin von den Fans nicht berücksichtigt worden, obwohl der Star der Washington Capitals im Vorjahr MVP (bester Spieler), Torschützenkönig und bester Scorer der Liga war. Owetschkin wurde nun ebenfalls berücksichtigt.

(apa/red)