Fakten von

Van der Bellen besucht kommende Woche Papst Franziskus

Flüchtlingspolitik, Klimaschutz und Zukunft Europas auf der Gesprächsagenda

Bundespräsident Alexander Van der Bellen trifft am Donnerstag der kommenden Woche im Vatikan mit Papst Franziskus zusammen. Sprechen werden die beiden unter anderem über die Flüchtlingspolitik, Klimaschutz und die Zukunft Europas, teilte die Präsidentschaftskanzlei am Montag mit. In diesen Fragen liegen der Agnostiker Van der Bellen und der Kirchenführer eng zusammen.

Franziskus wird nicht müde, Solidarität mit den Flüchtlingen einzufordern und die Abschottungspolitik Europas zu geißeln. So verglich er die Flüchtlingscamps mit den NS-Konzentrationslagern, was ihm auch Kritik einbrachte. Van der Bellen hat bereits kurz nach seiner Angelobung im Jänner den Wunsch nach einem Treffen mit dem Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche geäußert, den er als "herausragende, beeindruckende Persönlichkeit" bezeichnete.

Im Bundespräsidentschaftswahlkampf hatte Van der Bellen mit Verweis auf Franziskus "rigoros" bestritten, dass die FPÖ seines Gegenkandidaten Norbert Hofer eine "christliche" Politik vertrete. "Sie müssen sich nur die letzte Rede von Papst Franziskus anschauen. Er spricht da dezidiert von den Werten des Humanismus, von den Werten, die Europa ausmachen, nämlich die Begegnung der Kulturen, die der Papst vertritt und die ich auch, stelle ich zu meinem Vergnügen fest, vertrete", sagte er im Mai 2016 in der ORF-Sendung "Wahlfahrt" mit Blick auf die Dankesrede des Papstes bei der Verleihung des Karlspreises.

Van der Bellen reist mit seiner Frau Doris Schmidauer in den Vatikan. Am zweiten Tag des Rom-Besuchs werden die beiden dem Souveränen Malteser Ritterorden einen Besuch abstatten und den Statthalter des Großmeisters des Ordens, Fra Giacomo Dalla Torre del Tempio di Sanguinetto, treffen. Dieser ist derzeit das temporäre Oberhaupt des Malteserordens, nachdem Großmeister Matthew Festing im Jänner 2017 nach einem Konflikt mit dem Papst um die von Festing durchgeführte Absetzung von Großkanzler Albrecht von Boeselager zurückgetreten war. Der Orden will Van der Bellen vor allem seine internationalen humanitären Aktivitäten vorstellen.

Kommentare