Valverde gewinnt die Dauphine Libere:
Erster großer Radrundfahrt-Titel für Spanier

Valverde verweist Evans & Leipheimer auf die Plätze 28-Jähriger schwingt sich damit zu Tour-Favoriten auf

Valverde gewinnt die Dauphine Libere:
Erster großer Radrundfahrt-Titel für Spanier
© Bild: Reuters/Pratta

Alejandro Valverde hat sich drei Wochen vor der 95. Tour de France zum ersten Mal den Sieg bei einer großen Rundfahrt gesichert. Der 28-jährige Spanier gewann die 60. Auflage der Dauphine Libere vor dem Australier Cadel Evans. Der US-Amerikaner Levi Leipheimer wurde Gesamt-Dritter. Die siebente und letzte Etappe holte nach 128 Kilometern in Grenoble der Kasache Dimitrij Fofonow.

Mit seinem Gesamterfolg avancierte Valverde, der mehr als zwei Minuten verlor, zu einem der großen Favoriten für die am 5. Juli in Brest beginnende Frankreich-Rundfahrt. "Das war eine sehr gute Vorbereitung für die Tour", meinte Valverde, der immer wieder mit dem Dopingnetzwerk Fuentes in Zusammenhang gebracht worden war, dann auch unmittelbar nach seinem Erfolg in Grenoble.

Den Grundstein für seinen Sieg bei der Tour-Generalprobe in den französischen Alpen hatte Valverde beim Zeitfahren in St. Paul de Jerez mit seinem überraschenden Sieg gelegt. Auf der "Königsetappe" am Samstag über 233 Kilometer wehrte er die Angriffe von Evans und Leipheimer problemlos ab.
(apa/red)