Uwe Kröger hat ausgetanzt: Der Musical-
Star musste die "Dancing Stars" verlassen

Schönheit Sonja Kraus gab diesmal die Promijurorin Mit Samba und Walzer ging es in die fünfte Runde

Uwe Kröger hat ausgetanzt: Der Musical-
Star musste die "Dancing Stars" verlassen

Während vier Paare in „Dancing Stars“ ihre Hüften zu Samba kreisen ließen, schwebten vier Paare im Dreivierteltakt mit einem Wiener Walzer zu bekannten Filmmelodien über das Parkett. Doch nicht für alle Promis geht es eine Runde weiter: Diesmal musste Uwe Kröger mit Partnerin Babsi Koitz das ORF-Parkett für immer verlassen. Alfons Haider versuchte sich beim Walzer und erntete dafür Lob bei der Jury.

Dancing Stars 2011 - Alle Videos

Folgende acht Paare gingen in der fünften Show wieder ins Rennen: Alexandra Meissnitzer & Florian Gschaider, Cathy Zimmermann & Christoph Santner, Dieter Chmelar & Kathrin Menzinger, Uwe Kröger & Babsi Koitz, Mirna Jukic & Gerhard Egger, Astrid Wirtenberger & Balázs Ekker, Mike Galeli & Julia Polai sowie Alfons Haider & Vadim Garbuzov.

"Es ist meine Schuld"
Für Uwe Kröger war es der letzte Auftritt. "Es tut weh. Man steckt so viel Herzblut hinein. Man gibt alles", gibt sich der Musicalstar über die Entscheidung des Publikums enttäuscht. Die Schuld sucht er jedoch vor allem bei sich. "Babsi war eine tolle Lehrerin, mir tut es wirklich leid, es war meine Schuld", sprach er nach dem Ausscheiden in die ORF-Mikrofone.

Von der Jury bekam Uwe Kröger 26 Punkte und ließ damit Alexandra Meissnitzer, Mike Galeli und Dieter Chmelar hinter sich. Die drei bekamen schließlich aber mehr Stimmen vom Publikum, weshalb der Musicalstar die Bühne verlassen musste.

Sonya Kraus und „The Baseballs“ mit dabei
Als Promijuror vergab diesmal Sonya Kraus neben Nicole Burns-Hansen, Thomas Schäfer-Elmayer und Hannes Nedbal ihre Punkte für die Darbietungen der verbliebenen acht Paare. In der fünften Show war auch erstmals ein Showact mit dabei: Die Erfolgsband „The Baseballs“ präsentiert ihre neue Single „Hello“.

Viel Hüfte bei Samba
Alexandra Meissnitzer & Florian Gschaider ließenzu „Half a Minute“ von Matt Bianco die Hüften kreisen. Cathy Zimmermann & Christoph Santner sorgten mit ihrer Darbietung zu „Whenever Wherever“ von Shakira für Rio-Feeling pur, und Dieter Chmelar & Kathrin Menzinger tanzten zu „Angelina“ von Harry Belafonte. Außerdem versuchten Uwe Kröger & Babsi Koitz mit ihrer Performance zu „Volare“ von Domenico Modugno und Franco Migliacci Jury und Publikum von ihrem Können zu überzeugen.

Schwindelfreie Drehungen im Dreivierteltakt
Vier Paare betraten mit einem Wiener Walzer das Parkett und wollten damit ihre Schwindelfreiheit zu bekannten Film- und Serienmelodien unter Beweis stellen: Zur gleichnamigen Titelmelodie der TV-Serie „Kommissar Maigret“ drehten sich Alfons Haider & Vadim Garbuzov im Kreis. Astrid Wirtenberger & Balázs Ekker schwebten zu „Qué Será, Serᓠaus dem Film „Der Mann, der zuviel wußte“ von Alfred Hitchcock über das Parkett. Leichtfüßig wie Mary Poppins tanzten Mirna Jukic & Gerhard Egger zu „Chim-Chimney“, und ebenso im Dreivierteltakt wollten Mike Galeli & Julia Polai mit ihrer Darbietung zu „Dr. Schiwago“ überzeugen.

Wer ist Ihr Favorit in der neuen Staffel?

(red)

Kommentare

chmelar... und über den chmelar schreibt hier keiner was? dieser peinlich herumhampelnde kasperl, der aber nicht einmal einen tanzschritt zusammenbringt? was sagte sonja kraus: "was um alles in der welt hat sie bewegt, HIER mitzumachen....." - OHNE WORTE!!!

seit ein gewissen haider sich wichtigst macht schau ich nciht mehr zu. aber ich bin eine von zig tausenden,das ist dem orf sicher wurscht.....

@stabilis: Re:Haider wird gewinnen ja auch ich habe in meinem Bekanntenkreis Homosexuelle und die sind unisono der Meinung, daß der ORF-Fonsi mit SEINER HYSTERISCH und mediengeil zur Schau gestellten "Schwulität" der gesamten Homo-Szene und Homo-Situation wirklich NICHTS GUTES TUT. Da man die Homosexuellen wieder einmal nur mit dem Klischee-Fonsi in Zusammenhang bringt und der ist ja wirklich NICHT AUSSAGENKRÄFTIG mit seinem Getue; aber solange der ORF ihm den Zucker in den Hintern bläst und vor ihm um UNSERE GEBÜHREN in die Knie geht, wir der sich immer wieder erdreisten uns zu bedrängen

Schade,.. daß Hr. Kröger leider ausscheiden hat "müssen" ist.
Wahrscheinlich wurde die gesamte Staatsfunk-Belegschaft zu zu einem "PRO-Fonsi-Voting" verdonnert, damit die Quote stimmt.. und für so einen Scheiss wird man zum Gebühren zahlen erpreßt bzw genötigt...

Verliebt in Miriam Aber die Miriam ist entzückend und allein die Sendung wert, oder nicht?

Das soll Abstimmen sein? Es geht nicht um die oder den Besten, sondern, wer das meiste Geld und seine Zeit beim Voten hinausschmeist.
50 Cent pro Anruf ist eine Menge Geld, schade, wenn das sehr gute Paare gehen müssen. das hat nichts mehr mit Tanzqualität oder Show zu tun.

marleentoll melden

Haider tanzt gut Ich finde Herr Haider tanzt sehr gut und der Vorteil ist , daß er nach der Darbietung keine Luft mehr hat für blöde Kommentare. Er nimmt sich sehr zurück , stellt sich nicht so in den Vordergrund, er macht das sehr gut. Ob er gewinnen wird , ist nicht so sicher.

melden

Re: Haider tanzt gut Sorry, aber meine Schildkröte mit 36 Jahren hat mehr ELEGANZ in der Bewegung....

stabilis melden

Haider wird gewinnen Ganz klar das Haider gewinnen wird - ist wohl anzunehmen. Zwei Männer, knutschend, das ist schon was neues fürs Land!

Da muss dafür gevotet werden weil wenn man nicht dafür votet ist man intolerant und homophob. Das ist wie mit den anderen Themen - wenn man irgendwas gegen Islamisierung sagt ist man sofort ein Nazi und wird beschimpft.

Einfach, oder?

Ich bin kein Freund dieser zur Schaustellung der Homosexualität im Fernsehen - die Natur hat die Vermehrung zwischen Mann und Frau vorgesehen, man muss daher nicht die Homosexualität so propagieren - ist keine gute Vorbildwirkung.

Das ist MEINE Meinung, nix gegen Schwule, aber die Ehe ist der heterosexuellen Familie vorbehalten die auch Kinder herausbringen kann - der Rest ist halt eine gesellschaftliche Erscheinung - aber net im TV bitte!

powervomland melden

Re: Haider wird gewinnen Sie haben in allen Punkt recht!!
Aber - der Haider MUSS gewinnen, denn nur über einen Sieg Haiders ist die Entscheidung des Herrn ORF Generals öffentlich zu rechtfertigen!
Schlimmer noch: Die peinliche Werbung Haiders für das darniederliegende Stockerauer Sommer Theater. Unternehmen müssen Horrorsummen für Werbung im Staatsfunk auf den Tisch legen, Haider kriegts gratis! Freiheit für die Kunst! Und ebenso peinlich: Die zu Tränen gerührte und aufgelöste Mama Haider jeden Freitag in Großaufnahme zu sehen. Und dazu die Kommentare des liiieben Alfons. Zum Fremdschämen!

bigmike077 melden

Re: Haider wird gewinnen "Ich habe nichts gegen Schwule, aber....!" Das ist die scheinheiligste Aussage die es gibt. Klar ist die Fortpflanzung den Heteros vorbehalten. No na net!! Das ist jeden Volksschüler klar. In vielen Ländern ist es ein Verbrechen wenn man sich als schwul outet. Bin zwar auch kein Fan von Haider, aber es ist zu akzeptieren, dass er so ist wie er ist. Es wird nur propagiert das schwul sein nichts Schlimmes ist und zur heutigen Gesellschaft dazugehört. Mehr nicht. Nur viele machen gleich ein Drama daraus. Oh Gott! Ich habe viele schwule Freunde und sind Menschen wie du und ich. Glaube aber trotzdem nicht, dass er gewinnen wird.

melden

Re: Haider wird gewinnen Na hoffentlich gewinnt er! Ich verstehe die ganzen negativen Meldungen nicht.Was macht er schon "Böses" mit seinem Tanzpartner? Was stellt er denn zur Schau? Was hat diese Sendung mit Kinder zeugen zu tun bzw. mit der Ehe? Er muss sich mehr beweisen als alle Anderen, denn die kleinkarierten Schreiberlinge hier, haben ja die Argus-Augen auf ihn gerichtet. Viel peinlicher ist, wenn Uwe Kröger andauernd seine Tanzpartnerin abbusselt und knutscht (aber das hat sich ja Gott sei Dank erledigt) oder wenn Dieter Chmelar blöde Grimassen zieht und sonst nichts weiter vollbringt.So wie man ist, ist man eben und jeder sollte selbst vor seiner eigenen Tür kehren! Aber Neid kann schon ein Hund sein, wie man bei uns sagt. Und zuletzt: ich bin HETERO.

stabilis melden

Re: Haider wird gewinnen Haider nutzt diese Sendung als politisches Statement fūr Schwule - und dagegen bin ich. Es geht ums Tanzen und nicht um eine politische Aussage.

Ware für mich das selbe wenn eine Dame in einer Burka totalverschleiert mittanzt - auch das wäre ein politisches Statement und in dem Zusammenhang abzulehnen, das ist MEINE Sicht des Themas, nicht mehr und nicht weniger.

Wenn Haider nicht bald rausfliegt wird er, falls er gewinnt, wieder ein Schwulenstatement daraus fabrizieren.

Ich bin übrigens nicht schwul, habe einige sehr liebe warme Freunde und interessanterweise sind die auch gegen Haiders gaytūmmelei.... Randgruppen wollen nicht immer diese Klischeedarstellung mit rasierter Brust und gestrafftem was auch immer... Haider ist nicht der Vorzeigeschwule der er glaubt zu sein. Gehts um Geld?

melden

Schand für die Österreicher welche Chmelar weiter gevotet haben.
das ist immer noch eine Tanzshow und kein Rummelplatz wo einer den "Trottel der Nation" gibt.
SCHADE UM DIESE SENDUNG UND DAS DAMIT DAS NIVEAU SO KAPUTT GEMACHT WIRD

mikkka21 melden

Re: Schand für die Österreicher Ich weiß jetzt auch was das Wort "fremdschämen" wirklich für eine Bedeutung hat. Dieses Gefühl hatte ich heute bei dem "TANZ???" von D.Chmelar. Ich bin eigentlich ein Fan dieses Formates, Überlege mir aber ernsthaft mir solch einen Schmarren weiterhin anzusehen. Wenn Herr Chmelar Charakter hätte, würde er von sich aus das Handtuch werfen. Was er aufführt ist eine Gemeinheit den anderen Mitstreitern gegenüber.

melden

Re: Schand für die Österreicher warum? nehmen sie diese sendung ernst?
haben sie noch nicht mitbekommen daß die juri manipuliert? die orf angestellte zimmermann wird hochgelobt obwohl,meiner meinung nach sie den samba sehr steif gatanzt hat. dafür soll nach der schweizer jurorin astrid wirtenberger beim wienerwalzer die sau rauslassen
schon lustig nicht. noch immer unzufrieden?

Seite 1 von 1