Utah Jazz gibt Phoenix den Blues: Suns
ziehen im NBA-Spitzenspiel den Kürzeren

108:105 - Türke Okur sorgt für die Entscheidung

Utah Jazz gibt Phoenix den Blues: Suns
ziehen im NBA-Spitzenspiel den Kürzeren

Utah Jazz hat im Spitzenspiel des Spieltages die Phoenix Suns mit 108:105 in die Schranken gewiesen. Matchwinner für die Gäste aus dem Mormonenstaat war der Türke Mehmet Okur, der in den letzten fünf Sekunden des Spieles die entscheidenden drei Punkte erzielte. Insgesamt kam er auf 29 Zähler und holte 12 Rebounds.

Bei den Suns, die nach ihrer 17 Spiele andauernden Siegesserie zum zweiten Mal binnen einer Woche verloren, war Amare Stoudemire mit 28 Zählern bester Werfer. Die Dallas Mavericks bauten somit trotz einer schwachen Vorstellung ihre Spitzenposition in der nordamerikanischen Profiliga aus. Die Texaner gewannen bei ihrem 39. Saisonsieg das Heimspiel gegen die Minnesota Timberwolves glücklich 94:93.

Die Los Angeles Lakers triumphierten bei den Washington Wizards mit 118:102. Lakers-Superstar Kobe Bryant erzielte 39 Punkte und gewann somit das Duell mit Washingtons Topscorer Gilbert Arenas, der auf 37 Zähler kam. Meister Miami siegte dank eines starken dritten Viertels (insgesamt 41 Punkte) bei den Milwaukee Bucks 117:98.

NBA-Ergebnisse vom Samstag:
Milwaukee Bucks - Miami Heat 98:117
Dallas Mavericks - Minnesota Timberwolves 94:93
Phoenix Suns - Utah Jazz 105:108
Orlando Magic - New York Knicks 86:94

Washington Wizards - Los Angeles Lakers 102:118
Charlotte Bobcats - Golden State Warriors 98:90
Memphis Grizzlies - Indiana Pacers 110:116
Houston Rockets - New Orleans Hornets 74:87

Portland Trail Blazers - Chicago Bulls 86:88
Sacramento Kings - Denver Nuggets 94:87

(apa/red)