Usain Bolt von

Sprint- und Springstar?

Großer Wunsch zum 26. Geburtstag: Ausnahme-Läufer will in Rio Weitspringen

An seinem 26. Geburtstag äußerte sich Sprint-Star Usain Bolt zu seinen neuen Ziele: Der sechsmalige Olympiasiegerwill sich im Weitsprung probieren. Hätte er damit Erfolg käme das Olympiawunder seinem Traum - so unvergesslich große wie Carl Lewis zu werden - einen großen Schritt näher.

Sechs olympische Medaillen sind dem Ausnahme-Sprinter Usain Bolt noch lange nicht genug. Auf seiner Geburtstagsfeier in der Schweiz bekräftigte er abermals seinen Wunsch, auch in einer anderen Disziplin punkten zu können: "Es geht darum, sich neue Ziele zu setzen. Mein Trainer will mich über die 400 Meter sehen, ich möchte dagegen beim Weitsprung antreten. Da gibt es verschiedene Möglichkeiten." Am Ende dieser Saison soll entschieden werden, wie die Zukunft des Sportlers aussehen wird.

Verpasster neuer Weltrekord egal
Nach Peking schaffte es Bolt auch in London, der Konkurrenz davonzufliegen. Dass er seinen eigene Weltrekordzeit von 9,58 Sekunden über 100 Meter bei den vergangenen Olympischen Spielen nicht geschlagen hat, sieht der ehrgeizige Jamaikanergelassen: "Für mich ging es darum meine Titel zu verteidigen. Es war nie wichtig, den Weltrekord zu brechen, denn den halte ich schon. Darum habe ich mir darüber keine Gedanken gemacht. Es geht einzig darum zu gewinnen, meine Titel zu verteidigen und Dinge zu erreiche, die vor mir noch keiner erreicht hat.

Man darf gespannt sein, in welchen Disziplinen Bolt 2016 in Rio beeindrucken wird. Vorerst feiert er aber einmal seinen 26. Geburtstag. Und wahrscheinlich hat er sich beim Kerzen ausblasen gewünscht, wie sein Vorbild Carl Lewis nicht nur am schnellsten zu laufen, sondern auch so weit wie kein anderer zu springen.

Kommentare