USA: Sexualstraftäter im Web angeprangert
Datenbank mit 500.000 Verbrechern online

Adresse, Aussehen und Vergehen frei einsehbar Kritiker befürchten nun Selbstjustiz der Bürger

USA: Sexualstraftäter im Web angeprangert
Datenbank mit 500.000 Verbrechern online © Bild: www.nsopr.gov

In den USA können die Daten aller Sexualstraftäter des Landes künftig auf einer Internet-Seite eingesehen werden. Als letzte beide Bundesstaaten wurden Oregon und South Dakota in der vergangenen Woche zu der Website hinzugefügt, teilte das Justizministerium in Washington mit. Die Datenbank umfasst nun 500.000 verurteilte Sexualstraftäter, die ihre Daten bei den örtlichen Behörden registrieren lassen mussten.

Auf der Seite sind neben der Adresse der Sexualtäter auch die Beschreibung des Äußeren, die Vergehen oder das Modell des von ihnen gefahrenen Autos gespeichert. Bürgerrechtler kritisieren, es könne zu Übergriffen auf die auf der Internet-Seite aufgeführten Menschen kommen. Sie fordern unter anderem, dass auch die Daten der Nutzer gespeichert werden, die auf die Website zugreifen.

Webtipp:
www.nsopr.gov

(apa)