USA von

Obama schießt den Vogel ab

Greift für Tontaubenschießen zum Gewehr - Foto auf Twitter veröffentlicht

Obama beim Tontaubenschießen © Bild: Official White House by Pete Souza

Überraschung in Washington: Auch US-Präsident Barack Obama greift ab und zu zum Gewehr. Als Beweis twitterte ein Mitarbeiter des Weißen Hauses ein Foto in die Welt. Darauf ist der Präsident in Bluejeans und T-Shirt zu sehen, wie er gerade aus einer Flinte feuert. "Obama schießt auf Tontauben am 4. August 2012 in Camp David", twitterte Dan Pfeiffer. Auch die "New York Times" veröffentlichte das Foto.

Obama hatte kürzlich für Erstaunen gesorgt, als er bekannte, dass er auf dem Regierungs-Landsitz Camp David häufiger auf Tontauben schießt. Obama tritt derzeit energisch für schärfere Waffengesetze ein, betont aber auch immer wieder das von der US-Verfassung verbriefte Recht auf Waffentragen in den USA.

Waffen-Lobbyisten wie die NRA werfen dem US-Präsidenten regelmäßig vor, selbst keine Ahnung von Waffen zu haben. Damit sich selbst mit Waffen in Szene zu setzen, möchte Obama vor den harten Auseinandersetzungen um das Waffengesetz, offenbar dem Eindruck entgegentreten, indem er sich selbst als Waffenbesitzer outet.

Kommentare