Virginia von

Hund mit Löwe verwechselt

Besorgte Anrainer wählen Notruf - Labradoodle "Charles" wird so zur Berühmtheit

Ein Hund löste in den USA mehrere Notrufe aus, weil die Bewohner ihn für einen Löwen hielten. © Bild: ABC NEWS/Sreenshot

Im US-Bundesstaat Virginia hat ein Hund besorgten Bürgern einen riesigen Schreck eingejagt: Die Bewohner von Norfolk hielten den Labradoodle "Charles the Monarch" für einen Löwen und wählten den Notruf.

Als dann die Polizei ausgerückt ist, stellte sich heraus, dass es sich bei dem vermeintlichen Löwen nur um den freundlichen Nachbarshund gehandelt hat. Der vierjährige Labradoodle (eine Mischung aus einem Labrador und einem Pudel) namens "Charles the Monarch" sah durch seine Frisur einem Raubtier nur zum Verwechseln ähnlich.

"Ich gehe auf die Old Dominion Universität und unser Maskottchen ist ein Löwe. Außerdem haben wir einen Zoo in unserer Stadt", erzählte die Besitzerin von Charles, Natalie Painter, gegenüber "ABCNews.com". Ihr Hund liebe es durch die Nachbarschaft zu streunen. Und er sehe einem Löwen tatsächlich ähnlich. Daher seien wahrscheinlich einige Einwohner auf die Idee gekommen, es handle sich bei Charles tatsächlich um ein gefährliches Raubtier.

Die Polizei erkundigte sich dann vorsichtshalber noch einmal beim örtlichen Zoo, bevor sie endgültig Entwarnung gegeben hat.

Auch wenn Charles kein Löwe ist, die Notrufe haben den Hund mittlerweile zu einer kleinen Berühmtheit gemacht.

Kommentare