Jagd auf Killer-Polizisten

"Bewaffnet und extrem gefährlich". 33-Jähriger nach Morden weiter auf der Flucht.

von US-amerikanische Polizisten im Einsatz © Bild: apa/epa/Hartman

Unbestätigten Zeugenangaben zufolge wurde der Mann sowohl in Las Vegas als auch an der Grenze zu Mexiko gesehen. Bereits seit Donnerstag hält sich der Gesuchte versteckt. Hunderte Polizisten sind an der Großfahndung beteiligt.

Der 33-Jährige wird mit einem Doppelmord am vergangenen Wochenende und einer Schießerei mit zwei verletzten und einem toten Polizisten am Donnerstag in Verbindung gebracht. In einem Manifest auf seiner Facebook-Seite habe der Mann einen Rachefeldzug angekündigt, hieß es. Er drohe mehr als zwei Dutzend Menschen - auch früheren Kollegen - mit Gewalt. Der Ex-Polizist war 2009 wegen angeblicher Falschaussagen vom Dienst suspendiert worden.

Kommentare