US-Präsidentenwahl von

Bush steht auf Romney

Ehemaliger US-Präsident spricht sich für den republikanischen Kandidaten aus

US-Präsidentenwahl - Bush steht auf Romney © Bild: SAUL LOEB/AFP/Getty Images

Spät, aber doch ist nun auch der ehemalige US-Präsident George W. Bush zum Fan von Mitt Romney geworden. Nach einer Rede am Dienstag in Washington verriet er dem Fernsehsender ABC News, dass er den republikanischen Präsidentschaftskandidaten im Rennen gegen Barack Obama unterstützen werde.

Sein Vater George H. W. Bush hatte Romney bereits im März seine Unterstützung zugesichert. Romneys Wahlkampfbüro begrüßte die nicht vorbereiteten, aber wenig überraschenden Worte von Bush Junior in einer kurzen Erklärung. Seit seinem Ausscheiden aus dem Amt im Jänner 2009 hat sich Bush weitgehend von der Politik ferngehalten.

Unterdessen hat Romney eine weitere Hürde auf dem Weg zu seiner offiziellen Nominierung im Rennen um das Weiße Haus genommen. Teilergebnissen zufolge gewann der frühere Gouverneur von Massachusetts auch die Vorwahlen in den Bundesstaaten Oregon und Nebraska. Romneys Konkurrenten Ron Paul und Newt Gingrich kamen in Oregon auf lediglich 12,2 und 5,7 und in Nebraska auf 9,9 und 5,2 Prozent.