Fakten von

US-Präsident Trump stellt sich
am Donnerstag Fragen der Presse

Mit Spannung erwarteter Auftritt inmitten der jüngsten Turbulenzen

Der in politischen Turbulenzen steckende US-Präsident Donald Trump will sich am Donnerstag den Fragen von Journalisten stellen. Dies kündigte das Weiße Haus am Dienstag an. Trump will dabei erstmals seit der umstrittenen Entlassung von FBI-Chef James Comey und dem Wirbel um die Weitergabe von Informationen an Russland Fragen auf einer Pressekonferenz beantworten.

Anlass dafür soll den Angaben zufolge ein gemeinsamer Presseauftritt mit Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos sein.

Trump sieht sich mit dem potenziell hochexplosiven Vorwurf konfrontiert, streng geheime Informationen zum Kampf gegen die Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) an die russische Regierung weitergegeben zu haben. Einem Bericht der "New York Times" vom Dienstag zufolge sollen diese Informationen von Israel stammen; Israel habe eigens darauf gedrungen, sorgsam mit den Angaben umzugehen, berichtete das Blatt.

Kommentare