US-Missen von

Nackt gegen Pelze

Busen statt Krönchen: Schönheitsköniginnen entblättern sich für PETA

Auftritte in Bikinis sind Missen gewöhnt, schließlich haben sie sich so ihr Krönchen erkämpft. Für den guten Zweck ziehen sie aber auch diese aus - und wollen sich damit zusammen mit PETA gegen das Tragen von Pelzen stark machen.

Susie Castillo, Shandi Finnessey, Shanna Moakler und Alyssa Campanella haben zwei Dinge gemeinsam: Sie sind amerikanische Schönheitsköniginnen und gegen Tierquälerei im Namen der Mode. Für die neue Kampagne der Organisation PETA zogen die vier Beautys blank - und wollen damit zeigen, dass man ohne Pelz viel besser aussieht.

"Der Grund, warum ich bei PETA mitmache, ist, dass ich Tiere liebe. Schon mein ganzes Leben. Je mehr ich über das Leid der Tiere erfahren habe, desto mehr denke ich, dass es unnötig ist", so Castillo, ihres Zeichens Miss USA 2003. Keine Frage - wer braucht schon einen Pelz, bei derart heißen Kurven?