US-Kaufhauskette von

Macy's: 2.500 Mitarbeiter werden entlassen

Jobs gestrichen wegen Umbau in der Verwaltung und Schließung von fünf Häusern

Macy's © Bild: Getty/Sciulli

Mitarbeiter der US-Kaufhauskette Macy's müssen wegen eines Umbaus in der Verwaltung und der Schließung von fünf Häusern um ihre Jobs bangen. Voraussichtlich würden 2.500 Leute entlassen, teilte der Konzern am Mittwoch in Cincinnati mit. Andere Betroffene würden versetzt oder mit neuen Aufgaben betraut.

Gleichzeitig werde jedoch das Online-Geschäft ausgebaut und würden acht neue Kaufhäuser eröffnet, sodass die gesamte Mitarbeiterzahl stabil bei rund 175.000 bleibe. "Wir werden ein dichtes Filialnetz im Land behalten", versicherte Konzernchef Terry J. Lundgren.

Die Schließungen und der Umbau sollen 100 Mio. Dollar (73,56 Mio. Euro) pro Jahr einsparen. Dabei lief das Geschäft zuletzt rund: Macy's hatte zu Weihnachten trotz der starken Konkurrenz im Internet rund 4 Prozent mehr Umsatz gemacht. Zu der Kette gehören auch die Nobel-Kaufhäuser von Bloomingdale's.

Kommentare