Fakten von

Unwetter - Straße im Kärntner Gegendtal vermurt

Aufräumarbeiten am Freitag noch im Gange

Wegen heftigen Regens ist in der Nacht auf Freitag eine Straße im Kärntner Gegendtal vermurt worden. Wie die Polizei in einer Aussendung mitteilte, wurde gegen 22.30 Uhr ein Oberflächenwasserkanal auf der Millstätter Bundesstraße (B98) in Feld am See (Bezirk Villach-Land) verlegt, woraufhin die Straße auf einer Länge von etwa zehn Metern mit Erde und Geröll verschüttet wurde.

Während der Aufräumarbeiten wurde der Verkehr bis 1.45 Uhr wechselseitig angehalten, die Arbeiten wurden am Freitag fortgesetzt. Laut Angaben der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) wurden an der Messstelle im wenige Kilometer entfernten Arriach in der Nacht 52,3 Millimeter Niederschlag gemessen.

Kommentare