Unwetter in Oberösterreich: Schwere
Schäden durch Hagel - Keller überflutet

Westbahnverkehr stand nach Blitzschlag still

Oberösterreich wurde von teils schweren Unwettern heimgesucht. Die Feuerwehr musste in einigen Regionen Schäden nach Hagelschlag beseitigen und Keller auspumpen. Der Zugverkehr auf der Westbahn stand zwischen Linz und Enns nach einem Blitzschlag längere Zeit stil.

Ein Blitz schlug bei Asten in eine Sicherheitsanlage der Westbahn ein. Der Bahnverkehr war daraufhin blockiert, Hunderte Passagiere waren betroffen. Sie mussten in Busse umsteigen.

Alarmanlagen spielten verrückt
Die Folgen des Unwetters bekam auch die Polizei zu spüren: Im Bezirk Wels-Land spielten zahlreiche Alarmanlagen wegen des Gewitters verrückt. Die Feuerwehr musste vor allem Schäden nach Hagelschlag beseitigen und Keller auspumpen.

In Liebenau (Bezirk Freistadt) löste ein Blitz den Brand einer Halle aus. Die Eigentümer konnten die Flammen noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr selbst löschen, der Schaden beträgt rund 10.000 Euro. In Mitterkirchen (Bezirk Perg) schlug ein Blitz in den Dachstuhl eines Bauernhauses ein, etwa 30 Feuerwehrleute bekämpften den Brand.

(apa/red)