Niederösterreich von

Unwetter bringen Überflutungen

Bäche über Ufer getreten, Keller geflutet - 290 Mann sind im Einsatz

Unwetter NÖ © Bild: APA/MARTIN HOFBAUER/PRESSESTELLE BFK MÖDLING

In Teilen Niederösterreichs sind am Dienstag lokale Unwetter niedergegangen. Im Bezirk Krems waren Bäche über die Ufer getreten, auch das Oberflächenwasser konnte von den Kanälen nicht mehr aufgenommen werden. Mehrere Häuser wurden überflutet. 290 Mann seien in den Bezirken Amstetten, Melk, Scheibbs und Waidhofen a.d. Ybbs ausgerückt, berichtete Feuerwehrsprecher Alexander Nittner.

Die Zahl der Unwettereinsätze in Niederösterreich ist am Mittwochnachmittag auf etwa 52 gestiegen, so Nittner. In Ybbsitz (Bezirk Amstetten) wurde die Bundesstraße B22 gesperrt, da ein Teil des Radwegs durch die hochwasserführende kleine Ybbs auf rund 25 Metern Länge weggespült worden sei.

Unwetter NÖ
© APA/MARTIN HOFBAUER/PRESSESTELLE BFK MÖDLING Unwetter in Mödling

Gasleitung freigelegt

Verletzt wurde laut dem Sprecher niemand. Durch das Wegrutschen des Radwegs wurde allerdings eine EVN-Gasleitung freigelegt. "Wir beobachten laufend, ob es zu Schäden gekommen ist. Die Leitung wurde gesichert und wir versuchen die Versorgung für unsere Kunden aufrecht zu erhalten", so EVN-Sprecher Stefan Zach auf Anfrage.

Im Bezirk Amstetten waren am Nachmittag laut Nittner zwölf Feuerwehren zu 17 Unwettereinsätzen ausgerückt. Es galt vor allem, Keller auszupumpen sowie Straßen von Ästen und Baumteilen zu befreien. Insgesamt standen nach dem Starkregen im westlichen Niederösterreich in den Bezirken Melk, Amstetten, Scheibbs und Waidhofen a.d. Ybbs 290 Mann im Einsatz.

Unwetter NÖ
© APA/MARTIN HOFBAUER/PRESSESTELLE BFK MÖDLING Die Feuerwehr musste Keller auspumpen

Sturzbäche aus dem Wald

Im Bezirk Mödling lag ein Schwerpunkt in Breitenfurt. Neben "übergehenden" Bächen und Kanälen ergossen sich Sturzbäche aus dem Wald und setzten Keller unter Wasser. Sechs Stunden standen die Feuerwehren im Einsatz. In Kaltenleutgeben und Münchendorf galt es ebenfalls, Unwetterschäden zu beseitigen.

Unwetter NÖ
© APA/MARTIN HOFBAUER/PRESSESTELLE BFK MÖDLING Auch Sturzbäche aus dem Wald brachten Überflutungen

Kommentare