Schwer verletzt von

Unbekannter schlug Kinder in OÖ mit Ast

Brüderpaar auf Fitness-Parcours angepöbelt und attackiert

Ein Unbekannter hat am späten Dienstagnachmittag in Stadl-Paura (Bezirk Wels-Land) zwei Buben im Alter von zwölf und 13 Jahren mit einem Ast attackiert und einen von ihnen schwer verletzt.

Den Brüdern gelang die Flucht. Das berichtete die oberösterreichische Polizei, die am Mittwoch etwaige Zeugen via Presseaussendung um Mithilfe ersuchte.

Die beiden Schüler spielten am Fitness-Parcours in Stadl-Paura, als sie von einem jungen Mann, der nur Jeans und eine ärmellose Jacke trug, angepöbelt wurden. Daraufhin rannten die Buben davon, der Täter hinterher. Als der 13-Jährige stürzte, schlug ihm der Mann mit einem Ast auf den Kopf und verletzte ihn erheblich. Dem Zwölfjährigen gelang es, seinen Bruder wegzuziehen und die zwei flüchteten.

oe24.at berichtete am Mittwoch unter Berufung auf den Vater, dass der Unbekannte die Kinder, die aus Tschetschenien stammen, ausländerfeindlich beschimpft habe: "Scheiß Ausländer, verschwindet aus unserem Land", soll er gerufen haben. Die Polizei bestätigte das auf APA-Anfrage nicht.

Die Polizei sucht nach einem etwa 20 bis 25 Jahre alten, rund 1,80 bis 1,85 Meter großen, bärtigen Mann von normaler Statur. Er war mit blauen Jeans und einer schwarzen Kapuzen-Jacke ohne Ärmel bekleidet, unter der er weder ein Leibchen noch einen Pullover trug. Offensichtlich war er zu Fuß unterwegs. Hinweise sind an die Polizeiinspektion Lambach (Tel.Nr.: 059 133 / 4183) erbeten.

Kommentare