Umweltschutz von

In 8 Wochen anständig leben

Mit kleinen Veränderungen einen großen Beitrag für eine gesündere Umwelt leisten

Mülltrennung, Symbolbild © Bild: Thinkstock

Es geht so leicht - und es bewirkt so viel! Schon mit kleinen Veränderungen können Sie einen großen Beitrag zu einer gesündern Umwelt leisten. Wir verraten Ihnen, wie's geht!

THEMEN:

Woche 1: Informieren Sie sich - in Broschüren, Büchern oder im Biosupermarkt. Brauchen Sie Ihre Lebensmittel auf, testen Sie Ersatzprodukte und suchen Sie vegane Lokale in der Nähe.

Woche 2: Komplett tierproduktfrei essen, Hintergrundfilme ansehen, im Internet stöbern und erste vegane Kochversuche wagen.

Woche 3: Welche Produkte können regional erworben werden? Wo gibt es einen Bauernmarkt? Welche regionalen Saisonprodukte kenne ich noch gar nicht?

Woche 4: Zuhause eine Mülltrennung organisieren, aufschreiben, wie viele Lebensmittel man wegwirft, und warum. Sollte zu viel übrig sein: Fairteiler suchen.

Woche 5: Alte Plastikprodukte aus der Küche aussortieren, zur Recyclingtonne bringen. Ebenso: Zeitungsabos überdenken: Wie viel wandert ungelesen in den Müll?

Woche 6: Kosmetika aufbrauchen und durch Öko-Produkte ersetzen, Essig und Waschsoda zum Putzen nehmen oder zumindest Bio-Putzmittel erwerben.

Woche 7: Projekte in der Gegend ausforschen: Gemeinschaftsgärten, Imker... sich über Machenschaften von Großkonzernen informieren und deren Produkte meiden.

Woche 8: Verantwortung übernehmen! Was will ich ändern, was nicht? Welche Konsequenzen bin ich bereit zu tragen? Verlassen Sie die eigene Komfortzone!

Kommentare