Fakten von

Umfrage: Deutsche sehen Große Koalition als "Notgemeinschaft"

Neuauflage wird als Zweckbündnis angesehen - Zustimmung bei CDU/CSU-Anhängern höher als bei SPD-Wählern

Die große Mehrheit der deutschen Bürger sieht in einem neuerlichen schwarz-roten Bündnis nach einer Umfrage lediglich eine Notgemeinschaft ohne Visionen. Nach einer am Montag veröffentlichten Erhebung des Forsa-Instituts für das RTL/n-tv-Trendbarometer sagen 90 Prozent, dass die Neuauflage von Schwarz-Rot ein Zweckbündnis sei, weil andere Regierungsbildungen zurzeit nicht möglich seien.

Dass es dann tatsächlich zu dem von den Koalitionären verheißenen Aufbruch und einer Erneuerung der Gesellschaft kommt, davon geht nur eine kleine Minderheit (8 Prozent) aus. Immerhin plädieren 45 Prozent der Befragten trotzdem für ein Bündnis aus Union und SPD. 26 Prozent sind für Neuwahlen, 25 Prozent für eine Minderheitsregierung.

Dementsprechend glaubt auch nur eine Minderheit von 16 Prozent, dass eine neue Große Koalition das Land künftig besser regieren würde als während der vergangenen vier Jahre. Gleichfalls 16 Prozent erwarten, dass Union und SPD es künftig schlechter machen würden als bisher.

Eine große Zwei-Drittel-Mehrheit (68 Prozent) vermutet dagegen, dass die neue Merkel-Regierung genauso gut oder schlecht arbeiten werde wie bisher. Wenn die Große Koalition zustande kommen sollte, rechnet eine Mehrheit von 59 Prozent der Befragten damit, dass das Regierungsbündnis vier Jahre hält.

Rund zwei Drittel der Wahlberechtigten (67 Prozent) sind darüber hinaus dagegen, dass SPD-Chef Martin Schulz einen Ministerposten in einer Merkel-Regierung übernimmt. Selbst unter den SPD-Anhängern plädieren nur 30 Prozent für Schulz als Minister.

Die Mehrheit der SPD-Wähler (56 Prozent) befürwortet trotz der parteiinternen Debatte über das Sondierungsergebnis eine neue Große Koalition. Deutlich höher fällt allerdings mit 71 Prozent die Zustimmung bei den CDU-Anhängern und mit 68 Prozent bei den CSU-Anhängern aus.

Bei den Anhängern der übrigen Bundestagsparteien war nur eine Minderheit für eine Neuauflage der Großen Koalition - bei den Grünen 31 Prozent, bei der FDP 30 Prozent, bei den Linken 24 Prozent und bei der AfD 21 Prozent.

Kommentare