Um 110 Sachen zu schnell: Bosnierin auf Tauernautobahn mit 210 km/h erwischt!

Tscheche war um 80 km/h zu schnell unterwegs

Zwei Raser zog die Polizei am Sonntag auf der Tauernautobahn A10 aus dem Verkehr. Im Bereich Hallein (Tennengau), wo maximal 100 km/h erlaubt sind, war eine 34-jährige in Deutschland wohnende Bosnierin mit 210 Stundenkilometer unterwegs, und in Werfen (Pongau) wurde ein 35-jähriger Tscheche mit 180 km/h erwischt. Auch dort gab es Tempo 100, berichtete die Polizei im Pressebericht.

Eine Zivilstreife war der Bosnierin nachgefahren und hatte dabei die massive Geschwindigkeitsüberschreitung gemessen. Die Raserin wurde angehalten und der Führerschein abgenommen. Auch der Tscheche wurde von einer Zivilstreife erwischt. Er musste ebenfalls seine Lenkerberechtigung abgeben. (apa)