Hit-Krimi von

Aus für Tukur-"Tatort"?

Wiesbadener Kommissar sprach von letzter Folge - was ist dran an den Gerüchten?

Ulrich Tukur © Bild: APA/DPA/Rumpenhorst

Der „Tatort“ aus Wiesbaden feiert große Erfolge, nicht zuletzt wegen seines Kommissars Ulrich Tukur alias Felix Murot. Doch nun gibt es Wirbel um den Erfolgs-„Tatort“. Gerüchte über ein mögliches Ende machen derzeit die Runde. Doch was ist dran an diesen Gerüchten?

THEMEN:

War es das schon wieder mit Ulrich Tukur als Hauptkommissar Felix Murot? Das wäre für viele „Tatort“-Fans wohl überaus schade, denn der Wiesbadener „Tatort“ ist sehr beliebt und lieferte mit „Im Schmerz geboren“ wohl auch eine der besten Folgen des letzten Jahres und wurde mit diversen Preisen ausgezeichnet.

Wie soll es weitergehen?

Mutig und spektakulär sind die Folgen aus Wiesbaden, doch soll damit nun schon Schluss sein? In einem Interview mit der Zeitschrift „Hörzu“ hat der Hauptdarsteller angeblich das Ende angedeutet. Die nächste Murot-Episode käme am 27. Dezember ins Fernsehen und es falle ihm schwer, sich vorzustellen, wie es danach weitergehen soll, so Tukur. Und: „Vermutlich ist das tatsächlich meine letzte ‚Tatort‘-Episode.“ Eigentlich klare Worte.

Dennoch sollen sie nicht der Wahrheit entsprechen, wie der Hessische Rundfunk umgehend dementierte. Ein weiterer "Tatort“ mit Tukur sei bereits in Vorbereitung. Wie es jedoch danach weitergeht, das steht wohl noch in den Sternen.

Kommentare