Ukraine von

Zewi Jugendliche getötet

"Schockierende Attacke" auf zwei Burschen in Donezk - von Geschoß getroffen

Ukraine © Bild: Reuters/Zmeyev

Bei Gefechten in der ostukrainischen Rebellenhochurg Donezk sind am Mittwoch zwei Jugendliche getötet worden. Sie wurden auf dem Fußballplatz einer Schule nahe dem umkämpften Flughafen von einem Geschoß getroffen. Die ukrainische Regierung erhöhte unterdessen den Druck auf die Separatisten, indem sie ankündigte, die Sozialleistungen in den Rebellenhochburgen zu streichen.

THEMEN:

Bei den getöteten Jugendlichen in Donezk handelte es sich um einen 14-jährigen Burschen und einen 18-Jährigen. Nach Angaben von Augenzeugen wurden mindestens vier weitere Menschen verletzt, einer von ihnen schwer. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International sprach von einer "schockierenden Attacke" und forderte eine Aufklärung des Vorfalls.

Kämpfe trotz Waffenruhe

In den umkämpften Gebieten im Osten der Ukraine wird trotz einer vor Wochen vereinbarten Waffenruhe weiter gekämpft. In dem bewaffneten Konflikt zwischen prorussischen Separatisten und der ukrainischen Armee wurden nach Angaben der Vereinten Nationen seit April mehr als 4000 Menschen getötet.