Fakten von

Überschwemmungen durch
Taifun "Noru" in Japan

Taifun über Japan hinweggezogen - Zwei Tote, 40 Verletzte

Der Sturm "Noru" ist über Japan hinwegzogen und hat dabei in weiten Teilen des Landes starke Regenfälle ausgelöst. Die Behörden in Zentraljapan meldeten Hochwasser und Erdrutsche. Der Taifun schwächte sich in der Nacht auf Dienstag weiter ab und bewegte sich hinaus ins Japanische Meer.

"Noru" war am Samstag bei Inseln im Süden Japans auf Land getroffen und hatte sich in den folgenden Tagen nach Nordosten bewegt. Insgesamt kamen zwei Menschen ums Leben, 40 wurden nach Angaben der Katastrophenschutzbehörde verletzt.

Kommentare