Überraschung bei Basketball-WM: Russinnen
schlagen favorisierte US-Girls im Halbfinale

Finale lautet damit Australien gegen Russland

Überraschung bei Basketball-WM: Russinnen
schlagen favorisierte US-Girls im Halbfinale

Das Finale der Basketball-WM der Damen in Sao Paulo lautet überraschend Russland - Australien. Die Russinnen feierten im Halbfinale einen 75:68-(37:32)-Sieg über Titelverteidiger und Top-Favorit USA und folgten damit Australien ins Endspiel. Das Team aus "down under" hatte im ersten Halbfinale Gastgeber Brasilien 88:76 (39:40) bezwungen.

Für die USA bedeutete die Niederlage gegen Russland die erste Niederlage in internationalen Turnieren seit zwölf Jahren - 1994 hatten sie bei der WM gegen Brasilien verloren. Danach gab es allein bei Weltmeisterschaften 26 Siege in Serie und zwei WM-Titel. In dieser Zeit errangen die Amerikanerinnen auch drei olympische Goldmedaillen. Die langen Russinnen siegten vor allem wegen ihrer Rebound-Dominanz.

"Wir sind es nicht gewohnt, zu verlieren", gestand die schwer enttäuschte Trainerin Anne Donovan. Man werde einige Zeit brauchen, um sich vom Schock der Niederlage gegen Russland zu erholen. Im Spiel um Platz drei gegen Brasilien werde ihr Team aber erneut alles geben: "Wir wollen nicht mit einer Niederlage nach Hause zurückkehren."

Während die Amerikanerinnen nun nur noch Bronze holen können, hoffen die Russinnen auf den ganz großen Wurf. "Wir haben während des Turniers sehr große Fortschritte gemacht. Wir haben vor niemandem Angst und wollen nun Gold holen", verkündete Aufbauspielerin Ilona Korstin nach dem Finaleinzug. In der Vorrunde hatte Russland gegen die USA noch relativ glatt mit 80:90 verloren.

(apa/red)