Übernahme für 237 Mio. € steht bevor: Arabischer Scheich will Liverpool kaufen!

Abschluss der Verhandlungen soll in Kürze folgen PLUS: Tabelle und Ergebnisse der Premier League!

Der englische Fußball-Rekordmeisters FC Liverpool steht offenbar unmittelbar vor der Übernahme durch eine Investorengruppe aus Dubai. Bereits bald trifft sich der Klubvorstand mit Vertretern der Dubai International Capital Group, um abschließende Gespräche über ein Übernahme-Angebot von 156 Millionen Pfund (237 Mio. Euro) zu führen. Das berichtete die BBC.

Derzeit hält Liverpool-Präsident David Moores mit 51,6 Prozent noch die absolute Mehrheit am Champions-League-Sieger von 2005, wird seine Anteile aber verkaufen. Die Verhandlungen mit der Investmentgruppe laufen allerdings bereits seit Monaten und sollen noch vor Ablauf der Transferperiode mit Monatsende abgeschlossen sein. "Diese Übernahme bringt uns auf ein neues Level", erklärte Liverpools Geschäftsführer Rick Parry.

Die Dubai International Capital Group ist im Besitz von Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum, dem Kronprinzen von Dubai. Dieser besitzt in England bereits das Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds und ein Drittel des Londoner Riesenrades "London Eye". (apa/red)