Über zwei Millionen Österreicher arbeiten nicht mehr: Neuer Rekord bei Pensionen!

Zahl der Frühpensionen aber weiter im Sinkflug Mit 135.913 geringster Stand seit Oktober 1994

Über zwei Millionen Österreicher arbeiten nicht mehr: Neuer Rekord bei Pensionen!

Die Zahl der Frühpensionen sinkt weiter, jene aller Pensionen ist dagegen im April 2006 neuerlich auf einen Rekordwert gestiegen. Mit 135.913 vorzeitigen Alterspensionen wurde nach jüngsten Daten des Hauptverbands der Sozialversicherungsträger der geringste Wert seit Oktober 1994 erreicht. Vor mehr als elfeinhalb Jahren waren es 135.167 Frühpensionen gewesen. Den bisherigen Höchststand in diesem Bereich hatte es im Oktober 2000 mit 241.361 gegeben, seither sind sie um 105.448 oder 43,7 Prozent zurückgegangen.

Weiterhin deutlich gestiegen ist dagegen die Zahl sämtlicher Pensionen. Sie erreichte mit 2,078.510 einen neuen Rekordwert. Ebenfalls erhöht hat sich die Zahl der Invaliditätspensionen, die nunmehr beim Höchstwert von 422.153 rangieren.(apa/red)