Udo Jürgens von

Er muss zum Vaterschaftstest

Gericht zwingt den Sänger zum DNA-Test. Es wäre das fünfte Kind für Udo.

Udo Jürgens - Er muss zum Vaterschaftstest © Bild: APA/DPA

Was haben Udo Jürgens und Justin Bieber gemeinsam? Beide müssen zu einem Vaterschaftstest! Denn die 39-jährige Jennifer T. behauptet weiterhin felsenfest, dass der 77-jährige ihr Vater sei. Das Amtsgericht Dieburg hat jetzt beschlossen, dass sich der Entertainer, der bereits zwei eheliche und zwei uneheliche Kinder hat, testen lassen muss - ob er will oder nicht.

Die Mutter der angeblichen Tochter von Udo Jürgens behauptet, von ihm in einem Hotel geschwängert worden zu sein . Deshalb muss er persönlich eine DNA-Probe, also beispielsweise Haare oder Speichel, abgeben, damit diese Sache ein für alle Mal geklärt werden kann. Obwohl er die Vaterschaft vehement dementiert, sich lange geweigert hat und extra die besten Anwälte engagiert hat, um sich zu verteidigen.

Doch das alles hat nichts geholfen, Udo muss ran: "Das Gericht weist daraufhin, dass es die abgegebenen Erklärungen für ausreichend hält, um von der Möglichkeit eines Beischlafs der Beteiligten auszugehen", so der Beschluss. Daher muss sich der Sänger nun bei einem Institut für Genetik melden, um sich bei einem unabhängigen Gutachter, den das Gericht bestimmt hat, testen zu lassen.

"Wenn das Gericht den Test anordnet, wird Udo Jürgens der Anordnung nachkommen", so der Sprecher des Sängers, Thomas Weber. Jennifer ist eigentlich nur eines wichtig, und das ist nicht sein Geld, wie sie der "Bild" erklärt: "Ich möchte einfach nur, dass er sich zu mir bekennt." Nach Jonny, Jenny, Sonja und Gloria wäre es das fünfte Kind für Udo Jürgens.

Weiterführender Link:
Artikel über Udo Jürgens auf www.bild.de

Kommentare

Höchste Zeit für ein neues Gesetz ,das man bei Samenraub nichts mehr zahlen braucht !

Unverschämt !? Der arme Udo hat keine Ruhe von den unverschämten Frauen ,dabei war er eh so lieb zu Ihnen !

Ignaz-Kutschnberger

Ich war noch niemals in Paris... Mein Freund der Udo testet...oder er muss testen ;-) Lieber Udo, ob jetzt 4 oder 5 Kinder ist doch eh schon egal... ich trau mich fast wetten, dass es letztendlich sowieso dann 6 oder 7 sein werden :-) Am Ende kannst dir sowieso nix mitnehmen, also ist s eh schon egal. Alles Liebe

Seite 1 von 1