TV-Tipps von

Mit diesen Serien kann
der Winter kommen

Die sehenswertesten Neustarts im Serien-Dschungel

Stranger Things © Bild: Netflix

Der Herbst neigt sich dem Ende zu, die Temperaturen fallen unter zehn Grad. Die Zeit ist also gekommen, in der man lieber gemütlich am Sofa hockt, statt abends noch raus zu gehen. Um diese Zeit zu überbrücken, bieten sich zahlreiche neue Serien- und Staffel-Starts an, die man sich jetzt ohne schlechtes Gewissen zu Gemüte führen kann. Hier unsere Serien-Tipps für die kalte Winterzeit.

Stranger Things

Klar, das ist längst kein Geheimtipp mehr, dennoch ist die zweite Staffel der Erfolgsserie, der Hommage an die Mystery-Thriller der 80er-Jahre gerade erst bei Netflix an den Start gegangen. Also ist es mit Sicherheit noch nicht zu spät, hier reinzuschauen. Aber Achtung: Suchtpotenzial sehr hoch! In der zweiten Staffel werden die Jungs erwachsen und aus der Nostalgie wird dunkle Realität...

Club der roten Bänder

Zuschauer als auch Kritiker sind überzeugt von der Krankenserie der „Club der roten Bänder“. Vor allem wegen des gelungenen Tons in Bezug auf die schwerkranken jungen Protagonisten wird die Serie gelobt, die den Alltag mehrerer Jugendlicher in einem Krankenhaus zeigt. Doch von Anfang an war es klar, dass es nur drei Staffeln geben wird. Die dritte startete am 13. November auf Vox (10 Folgen).

Top of the Lake

Gefeiert wurde die erste Staffel von „Top of the Lake“ mit „Mad Men“-Star Elisabeth Moss in der Hauptrolle. In Cannes feierte dieses Jahr die lang ersehnte Fortsetzung Premiere und startet nun auch im Fernsehen. Darin ermittelt die ehrgeizige Polizistin Robin Griffin (Moss) in Sydney, an dessen berühmten Bondi Beach eine Leiche angespült wurde, die nicht mehr identifiziert werden kann. Ab 27. November auf ARTE .

The Crown

Auch „The Crown“, die teuerste Netflix-Serie aller Zeiten war ein voller Erfolg in ihrer ersten Staffel. Am 8. Dezember geht die zweite Staffel bei Netflix online, die chronologisch das Leben von Königin Elizabeth II beschreibt. Claire Foy spielt auch dieses Mal noch die Hauptrolle, in der nächsten Staffel soll sie dann von Olivia Colman abgelöst werden.

The Punisher

Am 17. November startet mit „Marvel’s The Punisher“ eine gänzlich neue Serie auf Netflix , in der ein ehemaliger Marine (Frank Castle) sich auf einem Rachefeldzug gegen die Mörder seiner Familie befindet und in eine militärische Verschwörung hineingezogen wird. Die ersten Kritiken loben die Serie bereits vorab – allen voran die Leistung von Jon Bernthal, der Frank Castle aka The Punisher gibt.

Star Trek: Discovery

„Discovery“ ist nach „Star Trek“, „Star Trek: The Next Generation“, „Star Trek: Deep Space Nine“, „Star Trek: Voyager“ und „Star Trek: Enterprise“ die nächste Serie im berühmten Science-Fiction-Franchise. Sie spielt zehn Jahre vor Kirk, Spock und Co. und bringt neue Charaktere in das „Star Trek“-Universum. In Mittelpunkt steht die Sternenflottenoffizierin Michael Burnham, die auf eine neue Flotte wechselt. Die Serie ist bereits im September auf Netflix gestartet, ist derzeit in Pause und ab 8. Jänner 2018 gibt es den zweiten Teil der ersten Staffel.

#Dark

Was Amazon kann, kann jetzt auch Konkurrent Netflix : Ab 1. Dezember bringt der Streaminganbieter mit "Dark" die erste deutsche Serie an den Start. Mit zehn einstündigen Folgen aus der Feder von Jantje Friese und Baran bo Odar setzt Netflix dabei aufs Genre Mystery. Bei "Dark", unter anderem mit Oliver Masucci und Jördis Triebel, stehen vier Familien in einer typischen deutschen Kleinstadt im Mittelpunkt. Als zwei Kinder auf mysteriöse Weise verschwinden, gerät die heile Welt der Familien aus den Fugen. Die Ermittlungen führen zurück bis ins Jahr 1986 - dort werden laut Netflix die Schicksale aller vier Familien auf tragische Weise durch Raum und Zeit verknüpft.

The Big Bang Theory und Young Sheldon

Zwar keine neue Serie aber dennoch erwähnenswert für die unzähligen Fans: Ab 8. Januar startet die bereits elfte Staffel der Erfolgsserie „The Big Bang Theory“ auf ProSieben . Am selben Tag startet auch das Spin-Off der Erfolgsserie „Young Sheldon“, worin Jim Parsons als erwachsener Sheldon aus seinem Leben als Neunjähriger erzählt. In "Young Sheldon" wird der achtjährige Iain Armitage das junge Genie spielen.

Tin Star

Tim Roth ist der absolute Star dieser neuen Serie, die seit 6. November auf Sky Atlantic läuft. Er spielt den neuen Polizeichef im kanadischen Bergdorf Little Big Bear, in dem nichts passiert und die Polizisten Computer spielen. Doch dann errichtet das Energieunternehmen North Stream eine riesige Raffinerie im Ort und spätestens als die ersten toten Vögel im Fluss treiben und eine Aktivistin stirbt, hat Roth zu tun – und das nicht nur mit seiner Alkoholabhängigkeit. Mit dabei ist auch Christina Hendricks als skrupellose PR-Chefin. Sehenswert!

The Good Fight

Für alle Fans der brillanten Serie „The Good Wife“ gibt es jetzt das Spin-Off „The Good Fight“ zu sehen, das seit 7. November auf dem Bezahlsender FOX zu sehen ist. Die Serie stellt dieses Mal Diane Lockhart in den Fokus, die „The Good Wife“ mit einer Ohrfeige für Alicia Florrick ausklingen ließ. Sie wurde nach einem Skandal, der sie ihr ganzes Vermögen kostete aus ihrer Kanzlei gedrängt und fängt nun – wie einst Alicia – von vorne in einer neuen Kanzlei an, in der auch ihre frühere Mitarbeiterin Lucca Quinn arbeitet.

SS-GB

Was wäre wenn? Das fragt sich die britische Thrillerserie mit dem etwas eigenartigen Namen „SS-GB“. Sie lässt Hitler den Zweiten Weltkrieg gewinnen und der Polizist Douglas Archer (Sam Riley) muss im von Nazis besetzten London einen Mordfall aufklären. Furchterregend sehenswert mit dem talentierten Unsympathler Lars Eidinger. Seit 14. November auf Sky zu sehen.