Fakten von

Türkei - Oppositionsführer unterstützt Einführung der Todesstrafe

Chef der nationalistischen MHP: "Wenn die AKP bereit ist, ist es die MHP auch"

In der Türkei verdichten sich die Anzeichen für eine bevorstehende Wiedereinführung der Todesstrafe. Oppositionsführer Devlet Bahceli hat am heutigen Dienstag seine Unterstützung für einen entsprechenden Vorstoß der regierenden Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung (AKP) von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan bekundet.

"Wenn die AKP bereit ist, die Todesstrafe einzuführen, ist auch die MHP bereit", wurde der nationalistische Politiker von "Daily Sabah" zitiert. Erdogan hatte am Wochenende gesagt, die Forderung des Volkes nach der Todesstrafe dürfte nicht ignoriert werden. Er kündigte Gespräche mit der Opposition zu diesem Thema an. Die Türkei hatte die Todesstrafe im Jahr 2004 abgeschafft, als Voraussetzung für den Beginn von EU-Beitrittsverhandlungen.

Kommentare