Tschechien von

Landung am Vaclav Havel Airport

Tschechien ehrt großen Landsmann mit Umbenennung des Prager Flughafens

Tschechiens Präsident Vaclav Havel im Oktober 2009 © Bild: Getty Images/Gallup

Der Prager Flughafen ist nach dem ehemaligen tschechischen bzw. tschechoslowakischen, im Dezember 2011 verstorbenen, Staatspräsidenten Vaclav Havel in Vaclav Havel Airport Prague umbenannt worden. Die Umbenennungs-Zeremonie mit rund 500 Gästen fand im Terminal 2 des Flughafens statt - am Tag, an dem Havel seinen 76. Geburtstag gehabt hätte.

Der tschechische Außenminister Karel Schwarzenberg verteidigte in einer Festrede die Umbenennung des Flughafens zu Ehren Havels. „Er (Havel) war es, der dem tschechischen Volk die Möglichkeit geöffnet hat, aus diesem Land auszureisen“, betonte Schwarzenberg in Anspielung auf den „Eisernen Vorhang“ vor 1989. „Vaclav Havel hat uns gegenüber der Welt geöffnet und hat auch unsere Gemüter geöffnet“, fügte der Außenminister hinzu.

Anwesend bei der Zeremonie waren rund 500 Gäste, darunter die Witwe von Vaclav Havel Dagmar Havlova, die sich für die Umbenennung des Flughafens zu Gunsten ihres Ehemann bedankte. Abwesend waren der jetzige Staatspräsident Vaclav Klaus sowie Premier Petr Necas, der sich auf einem Treffen mehrerer Regierungschefs der EU in Bratislava befand.

Flughafen als Kreuzung der Kulturen

Die Umbenennung des Flughafens hatte die Regierung bereits im März beschlossen. Als erster hatte der tschechisch-slowakische Filmregisseur Fero Fenic dies vorgeschlagen. Eine Benennung des Flughafens nach Havel wäre laut Fenic passend, weil in dem Stadtviertel, nur einen Kilometer vom Flughafen entfernt, jenes Gefängnis liege, in dem Havel als Dissident einst eingesessen war. Außerdem sei jeder Flughafen eine Kreuzung der Kulturen und ein Symbol für die Bewegungsfreiheit von Menschen, für die Havel gekämpft habe, hatte Fenic kurz nach Havels Tod am 18. Dezember 2011 erklärt.

Der Prager Flughafen fertigte im ersten Halbjahr 2012 4,9 Millionen Passagiere ab, was ein Rückgang um neun Prozent im Jahresvergleich bedeutete. Für das Gesamtjahr 2012 rechnet die Airport-Führung mit rund 11,5 Millionen Passagieren. 2011 fertigte der Flughafen 11,8 Millionen Passagiere ab - um zwei Prozent mehr als im Jahr davor.

Kommentare