Fakten von

Trump: Austausch mit Moskau "absolut" rechtens

"Washington Post" berichtete über Weitergabe streng geheimer Angaben

US-Präsident Donald Trump hält es für rechtens, Informationen mit Russland zu teilen. Er habe "absolut das Recht" zu einem solchen Vorgehen, erklärte Trump am Dienstag über den Kurzbotschaftendienst Twitter.

Zuvor hatte die "Washington Post" berichtet, der US-Präsident habe streng geheime Informationen über die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) an den russischen Außenminister Sergej Lawrow weitergegeben.

Kommentare