Trio stolpert über polnische 'Vodka-Affäre':
Majewski, Dudka und Boruc suspendiert

Polen-Trio feierte einen Umtrunk mit Journalisten Suspendierung für zwei WM-Qualifikationsspiele

Trio stolpert über polnische 'Vodka-Affäre':
Majewski, Dudka und Boruc suspendiert © Bild: Reuters/Zolles

Polens Fußball-Teamchef Leo Beenhakker wird Keeper Artur Boruc sowie die Mittelfeldspieler Dariusz Dudka und Radoslaw Majewski in den ersten beiden WM-Qualifikationsspielen nicht berücksichtigen. Das Trio werde in den Partien gegen Slowenien (6. September) und San Marino (10. September) fehlen, erklärte die Sprecherin des Polnischen Fußball-Verbandes, Marta Alf.

Die drei Akteure hätten sich in der Vorwoche nach dem 0:1 in der Ukraine "inakzeptabel und unverantwortlich" verhalten, hatte Alf zuvor mitgeteilt. Nähere Angaben zu den Gründen der Suspendierung machte die Sprecherin nicht. Laut einer Meldung der polnischen Nachrichtenagentur PAP war das Trio nach dem Spiel durch Wodka-Konsum mit Journalisten aufgefallen.

(apa/red)