Trezeguet hat die EURO bereits abgehakt:
Domenech setzt lieber auf andere Stürmer

Der Welt- und Europameister sieht kein Vertrauen "Habe wichtigen Beitrag zum Nationalteam geleistet"

Trezeguet hat die EURO bereits abgehakt:
Domenech setzt lieber auf andere Stürmer © Bild: Reuters/Gentile

Juventus-Turin-Stürmer David Trezeguet glaubt nicht mehr an seine Teilnahme an der Fußball-Europameisterschaft im Juni in Österreich und der Schweiz (7. bis 29.6.). Als Grund nannte der 30-Jährige, der mit Frankreich bereits Welt- (1998) und Europameister (2000) geworden ist, dass der französische Teamchef Raymond Domenech kein Vertrauen mehr in ihn habe.

"Ich habe einen wichtigen Beitrag zum Nationalteam geleistet, aber es fehlen die Bedingungen, um diesen Weg fortzusetzen, weil der Coach andere Entscheidungen getroffen hat", betonte der Top-Torjäger der Serie A (15 Treffer) in einem Interview mit der "La Gazzetta dello Sport". "Deshalb würde ich nicht einen einzigen Euro darauf wetten, dass ich bei der EM dabei sein werde."

Trezeguet begründete auch, warum er zuletzt Domenechs Nominierung für die Länderspiele in der kommenden Woche in Spanien abgelehnt hat. "Ich würde mich gerne nützlich machen, aber das kann ich nicht, wenn ich bei den Stürmern nur fünfte Wahl bin, wie zuletzt bei der WM 2006 in Deutschland", erklärte Trezeguet.

"Zwei Monate lang darauf angewiesen zu sein, dass sich jemand verletzt - das ist nichts für mich. Es ist auch eine Frage der Motivation. Vor zehn Jahren wäre ich noch bis ans Ende der Welt gegangen, aber nicht jetzt mit 30, nach all dem, was ich getan habe und noch immer tue", erläuterte Trezeguet seine Position.

(apa/red)

CASHPOINT - Wollen wir wetten?
Click!