Trauriges Gedenken: San Francisco begeht 100. Jahrestag seines Jahrhundertbebens

Über 3.000 Menschen kamen 1906 ums Leben

San Francisco gedenkt am Dienstag des 100. Jahrestages seines großen Erdbebens. Um 5.12 Uhr Ortszeit (14.12 Uhr MESZ) soll im Rahmen einer Zeremonie in der Innenstadt eine Schweigeminute abgehalten werden. Danach sollen die Sirenen der Feuerwehr ertönen. Zu derselben Uhrzeit hatte am 18. April 1906 das Beben der Stärke 7,8 auf der Richter-Skala die Metropole an der US-Westküste erschüttert.

Nach vorsichtigen Schätzungen kamen damals 3000 Menschen ums Leben - die meisten jedoch nicht durch das Beben selbst, sondern durch die nachfolgenden Großbrände. Da San Francisco in einer extrem von Erdbeben gefährdeten Zone liegt, muss die Stadt jederzeit mit einer neuen Katastrophe von ähnlichen Dimensionen rechnen. (apa/red)