Insolvenz von

Wer kauft das "Traumschiff"?

Interessenten gibt es genug! Knapp 15 ernstzunehmende Anfragen möglicher Käufer.

MS Deutschland © Bild: 2012 Getty Images/M. Lloyd

Für die als ZDF-"Traumschiff" bekannte MS "Deutschland" gibt es "knapp 15 ernstzunehmende Anfragen" möglicher Käufer. Diese Zahl nannte der vorläufige Insolvenzverwalter Reinhold Schmid-Sperber in einer Mitteilung. "Neben der Erzielung eines hohen Kaufpreises ist uns insbesondere daran gelegen, möglichst viele Arbeitsplätze auf dem Schiff und bei der Reederei zu erhalten."

Das vorläufige Insolvenzverfahren läuft seit rund drei Wochen.

Einer der Interessenten ist die Private Equity-Gesellschaft Callista. Das Unternehmen hält derzeit über eine Holding die Mehrheitsanteile an der insolventen MS "Deutschland" Beteiligungsgesellschaft und an der Reederei. Jetzt biete Callista einen "signifikanten zweistelligen Millionenbetrag", um das Schiff aus der Insolvenzmasse heraus zu kaufen, berichtete unter anderem die Zeitung "Die Welt" am Dienstag.

Schmid-Sperber bestätigte das Interesse von Callista, machte aber keine Angaben zur Höhe des Gebotes. Auf der MS "Deutschland" dreht das ZDF die Serien "Traumschiff" und "Kreuzfahrt ins Glück".

Kommentare