Trainingscamp der Brasilianer in Schweiz: 13-Jähriger neuer Star der Selecao-Truppe

Brasilien-Goalie stellte Jungen kurzerhand ins Tor Kevin Wälchli nach gehaltenem Schuss Medienstar

Der 13-jährige Schweizer Kevin Wälchli war am Donnerstag der heimliche Star beim Training von Fußball-Weltmeister Brasilien in Weggis. Von Ersatzgoalie Rogerio Ceni kurz vor Trainingsende ins Tor beordert, avancierte der Bub zum Liebling der 6.000 Zuschauer und hielt danach gleich eine Pressekonferenz vor einem Millionen-Publikum ab.

Wälchli war von Mobil-Anbieter Sunrise als Balljunge ausgelost worden und stand hinter Rogerios Tor. Flugs wurde er vom Goalie von Sao Paulo nach einem knapp zweistündigem Training mit Handschuhen ausgerüstet und ins Tor gestellt.

Nach einem ersten gehaltenen Schuss erntete der 13-Jährige Riesenapplaus des Publikums und wurde danach bei jeder Parade gefeiert. Die brasilianischen Journalisten bedrängten Wälchli dann nach dem Training dermaßen, dass er gleich zur anschließenden Pressekonferenz mitgenommen wurde und dort Dutzenden von Reportern Rede und Antwort stehen musste. "Das war definitiv der schönste Tag meines Lebens", gab Wälchli später mit strahlendem Gesicht zu Protokoll.

An die 15.000 Fans verfolgten am Mittwoch und Donnerstag die drei öffentlichen Trainings des fünffachen Weltmeisters in Weggis. Ausgelassen ging es danach in der nahen Party-Meile der kleinen Luzerner Gemeinde zu, die während der kommenden zehn Tage eine doppelte bis dreifache Einwohnerzahl verkraften muss und völlig vom Samba-Fieber erfasst worden ist.
(APA/red)