Tragischer Vorfall im Burgenland: 16-Jährige nach Ballbesuch tot aufgefunden

Polizei fand morphiumhaltigem Suchtgift bei Toter

Im Südburgenland beschäftigt der plötzliche Tod einer 16-Jährigen die Behörden: Das Mädchen aus dem Bezirk Jennersdorf hatte mit einer Freundin einen Feuerwehrball besucht und sich dann in der Früh zu Hause niedergelegt. Als am Vormittag ihre Eltern im Zimmer nachschauten, fanden sie ihre Tochter leblos vor, bestätigte das Landesgericht Eisenstadt. Eine Obduktion der Leiche wurde angeordnet.

Dabei wurden laut einem ersten Ergebnis Spuren von morphiumhaltigem Suchtgift entdeckt. Im Zusammenhang mit dem Todesfall wurden auch Hausdurchsuchungen durchgeführt. Ein Ergebnis stehe noch aus, hieß es dazu vom Landesgericht. (APA)