Tragischer Badeunfall in Greifenstein: 66-Jährige Wienerin ertrinkt in der Donau

Todesopfer von Ehemann als vermisst gemeldet PLUS: Mann in Badesee im Bezirk Mödling ertrunken

Einen tödlichen Ausgang hat ein Badeunfall im niederösterreichischen Greifenstein (Bezirk Tulln) genommen. Eine 66-jährige Frau aus Wien wurde gegen 22.00 Uhr im Donau-Altarm von Feuerwehr-Tauchern tot aufgefunden und geborgen, wie die niederösterreichische Sicherheitsdirektion berichtete.

Zuvor war nach einer vom Ehemann des Opfers erstatteten Vermissten-Meldung eine groß angelegte Suchaktion eingeleitet worden. Der Gemeindearzt stellte nach dem Auffinden der leblosen Frau Tod durch Ertrinken fest.

Mann in Badesee im Bezirk Mödling ertrunken
Ein 77-Jähriger ist tot aus einem Badesee im Bezirk Mödling geborgen worden. Nach Angaben des zuständigen Bezirkspolizeikommandos war der Mann im Dürrsee schwimmen gegangen. Als er nicht zurückkam, alarmierte seine Frau die Einsatzkräfte. Feuerwehrtaucher fanden den Pensionisten im Wasser, der Niederösterreicher dürfte ertrunken sein.

Pensonist aus Wien vermutlich im Wolfgangsee ertrunken
Eine Suchaktion nach einem vermissten Schwimmer aus Wien ist in Strobl am Wolfgangsee (Flachgau) bisher ohne Erfolg verlaufen. Der 72-jährige Pensionist war mit seiner Ehefrau zu einer Boje hinausgeschwommen. Als die 69-Jährige zum Ufer zurückgekehrt war, konnte sie ihren Mann nirgends finden. Einsatzkräfte der Wasserrettung und ein Hubschrauber des Innenministeriums hatten sich an der groß angelegten Suche beteiligt.

Das Ehepaar, das ein Haus in Strobl besitzt, schwamm um 6.30 Uhr wie gewohnt zur Boje hinaus, die 150 Meter vom Ufer entfernt im See verankert ist. Dort angekommen, meinte der Pensionist während einer Verschnaufpause, dass er etwas kurzatmig sei, schilderte die besorgte Wienerin später der Polizei.

Beim Zurückschwimmen hatte der Rentner nicht wie sonst üblich den direkten Weg zum Ufer gewählt, sondern die näher gelegene, 100 Meter entfernte Bürgelsteinpromenade. Dabei hat ihn seine Frau aus den Augen verloren.

Gegen 15.30 Uhr fehlte immer noch jede Spur von dem Vermissten. Auch mehrere Taucher der Wasserrettung suchten nach dem Pensionisten. "Die Vermutung liegt nahe, dass er ertrunken ist", sagte ein Beamter der Polizeiinspektion Strobl.
(APA)