Fakten von

Tourist nach Hitlergruß vor Brandenburger Tor festgenommen

Betrunkener Berlin-Besucher rief nationalsozialistische Parolen

Ein Tourist hat vor dem Brandenburger Tor in Berlin den Hitlergruß gezeigt und wiederholt nationalsozialistische Parolen gerufen. Wie die Berliner Polizei am Montag mitteilte, wurde der stark betrunkene 42-Jährige am Sonntag auf dem Pariser Platz von Mitgliedern einer Hundertschaft festgenommen.

In der Gefangenensammelstelle wurde bei dem Mann demnach ein Alkoholwert von 1,6 Promille festgestellt.

Der Berlin-Besucher war mit drei Begleitern unterwegs. Einer der Begleiter filmte den Mann beim Zeigen des Hitlergrußes vor dem Berliner Wahrzeichen. Zeugen zufolge hatte der Beschuldigte schon auf dem Weg zum Pariser Platz in der S-Bahn wiederholt mit nationalsozialistischen Parolen provoziert. Gegen den Mann ermittelt nun der polizeiliche Staatsschutz in Deutschland. Aus welchem Land er kam, wurde nicht mitgeteilt.

Kommentare