Tour de France von

Cancellara gewinnt Prolog

Schweizer erringt als erster das gelbe Trikot - Tourfavorit Wiggins landet auf Platz zwei

Tour de France - Cancellara gewinnt Prolog © Bild: APA/EPA/GUILLAUME HORCAJUELO

Fabian Cancellara aus der Schweiz ist der erste Träger des Gelben Trikots der 99. Tour de France. Der Olympiasieger vom Team Radioshack-Nissan lag beim Auftakt im belgischen Lüttich nach 6,4 Kilometern sieben Sekunden vor Tourfavorit Bradley Wiggins aus Großbritannien. Dritter wurde der Franzose Silvain Chavanel. Wiggins-Teamkollege Bernhard Eisel landete mit 32 Sekunden Rückstand auf Rang 101.

Titelverteidiger Cadel Evans aus Australien (+17 Sek.) wurde 13. Für Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin begann die Frankreich-Rundfahrt dagegen mit einer Enttäuschung. Der Deutsche büßte wegen eines technischen Defekts 23 Sekunden auf Sieger Cancellara ein und musste sich mit Platz 45 begnügen. "Ich hatte einen platten Hinterreifen und bin sehr enttäuscht, denn ich habe so lange auf diese Gelegenheit gewartet. Jetzt ist der Traum von Gelb vorbei", erklärte Martin.

"Ich bin sehr enttäuscht", meinte Martin. "Ich habe so lange auf diese Gelegenheit gewartet. Jetzt ist der Traum von Gelb vorbei." Schon seit Monaten gab er den Prolog, die beiden folgenden langen Zeitfahren und Olympia in London als seine Ziele für 2012 aus.

Die erste Etappe führt am Sonntag von Lüttich nach Seraing und zwingt die Favoriten gleich zu Beginn zu erhöhter Aufmerksamkeit. Auf der kurzen, aber steilen Schlussrampe kann man sofort wertvolle Sekunden verlieren. Die Sprinter werden nach 198 Kilometer wohl nicht in den Kampf um den Tagessieg eingreifen können. Die Tour endet nach 3.497 Kilometern, die neben Belgien und Frankreich auch teilweise in der Schweiz gefahren werden, am 22. Juli in Paris.