Fakten von

Totes Paar in Wiener Wohnung: Offenbar Mord und Selbstmord

Mann erschoss Lebensgefährtin und sich selbst - Abschiedsbrief gefunden

In einer Wohnung in Wien-Döbling sind Donnerstagvormittag die Leichen eines Paares gefunden worden. Der 74-Jährige dürfte seine 69-jährige Lebensgefährtin und dann sich selbst erschossen haben, ergaben erste Ermittlungen der Polizei. Die Tatwaffe wurde ebenso wie ein Abschiedsbrief sichergestellt. Grund der Tat dürfte eine schwere Erkrankung der Frau gewesen sein.

Das Paar wohnte in benachbarten Wohnungen des Hauses in der Hofzeile. Die Tat wurde in der Wohnung der Frau verübt. Nachbarn wurden am Vormittag auf die offenstehende Wohnungstür aufmerksam und sahen von außen die Toten im Bett liegen. Gegen 9.00 Uhr verständigten sie die Polizei.

Beide Leichen wiesen Kopfschüsse auf, sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger. Die Frau dürfte im Schlaf erschossen worden sein. Die Tatwaffe, eine Pistole, lag neben dem Toten. Diese hatte er illegal besessen, gegen ihn bestand ein Waffenverbot.

Kommentare