Fakten von

Tornado-Serie im Südosten der
USA - mindestens fünf Tote

Zehntausende in Texas und Louisiana ohne Strom

Eine Serie von Tornados ist am Montag über den Südosten der USA hinweggefegt, dabei wurden nach Angaben von Behörden und örtlichen Medien mindestens fünf Menschen getötet. Vier kamen im Bundesstaat Alabama ums Leben, als ein vom Sturm entwurzelter Baum auf ihren Wohnwagen stürzte, wie das Büro des Gouverneurs mitteilte.

In Florida wurde die Leiche eines Ertrunkenen in der Nähe seines überfluteten Wagens gefunden. Laut dem TV-Wetterkanal waren zudem Zehntausende in Texas und Louisiana ohne Strom.

Kommentare