Torjubel bei den ÖFB-Stürmern im Ausland:
Janko und Harnik treffen im direkten Duell

Auch Youngster Walch bei Stuttgartern im Einsatz PLUS: Sturm und LASK unterliegen Top-Vereinen

Torjubel bei den ÖFB-Stürmern im Ausland:
Janko und Harnik treffen im direkten Duell © Bild: GEPA/Witters

Österreichs Stürmer Marc Janko und Martin Harnik haben am Mittwochabend dem Halbfinale des Fußball-Vorbereitungsturniers "Uhrencup" in Grenchen in der Schweiz ihren ganz persönlichen Stempel aufgedrückt. Janko traf in der 44. Minute zum 1:0 für seinen neuen Verein, den niederländischen Meister Twente Enschede, der nach der Pause beim VfB Stuttgart eingewechselte Harnik erzielte in der 56. Minute den Ausgleich für die Schwaben, die dank eines indirekten Freistoßtors von Zdravko Kuzmanovic aus 23 Metern (66.) noch 2:1 gewannen.

Harnik, dessen Landsmann und Clubkollege Clemens Walch in der 84. Minute eingetauscht wurde, trifft nun mit dem VfB Stuttgart im Finale auf Young Boys Bern. Die Schweizer hatten sich im ersten Halbfinale 1:0 (1:0) gegen Deportivo La Coruna durchgesetzt.

Für Österreichs Clubs gab es dagegen keine Erfolgserlebnisse in Testspielen: Sturm Graz unterlag vor 9.021 Zuschauern in der UPC-Arena gegen Arsenal erwartungsgemäß klar 0:3. Der Franzose Samir Nasri (16., 42./Freistoß) stellte die Weichen für die von Beginn weg dominierenden Engländer auf Sieg, nach der Pause, als das Match dann nur noch Trainingscharakter besaß, sorgte der erst 19-jährige englische U21-Spieler Henri Lansbury für den Endstand (57.).

Der LASK verlor sein Spiel anlässlich seines 102-jährigen Bestehens gegen Schalke 04 0:2 (0:2). Beide Treffer erzielte vor 7.000 Zuschauern auf der Linzer Gugl der Brasilianer Edu (36., 37.). Damit gewannen die Gelsenkirchner auch ihr drittes Testspiel im Trainingslager in Österreich.

(apa/red)