Tor gegen Real schon nach 10,03 Sekunden:
Roy Makaay nun schnellster CL-Torschütze

Kincl auf Platz fünf: Rapidler traf gegen Club Brügge

Tor gegen Real schon nach 10,03 Sekunden:
Roy Makaay nun schnellster CL-Torschütze

Bislang war nach der offiziellen Messung der Europäischen Fußball-Union (UEFA) Gilberto Silva (Arsenal London) mit seinem Tor nach 20,07 Sekunden vom 25. September 2002 beim 4:0-Erfolg über den PSV Eindhoven der Rekordhalter unter den Torjägern. Auch ein österreichischer Verein ist in den Top 10 der schnellsten Tore der Champions League vertreten. Rapid-Stürmer Marek Kincl erzielte am 2. November 2005 im Gruppenspiel Club Brügge - Rapid Wien den Treffer zum 0:1 nach 25,20 Sekunden. Die Partie ging dennoch verloren, die Belgier siegten mit 3:2.

Die zehn schnellsten Tore der Champions League:
1. 10,03 Sekunden: Roy Makaay (Bayern München) am 7. März 2007 gegen Real Madrid (2:1)
2. 20,07 Sekunden: Gilberto Silva (Arsenal London) am 25. September 2002 gegen PSV Eindhoven (4:0)
3. 20,12 Sekunden: Alessandro Del Piero (Juventus Turin) am 1. Oktober 1997 gegen Manchester United (2:3)
4. 21,06 Sekunden: Clarence Seedorf (AC Milan) am 28. September 2005 gegen FC Schalke 04 (2:2)
5. 25,20 Sekunden: Marek Kincl (Rapid Wien) am 2. November 2005 gegen Club Brügge (2:3)
6. 28,21 Sekunden: Mariano Bombarda (Willem II) am 20. Oktober 1999 gegen Sparta Prag (3:4)
7. 28,46 Sekunden: Alexandros Alexoudis (Panathinaikos Athen) am 22. November 1995 gegen Aalborg BK (2:0)
8. 30,08 Sekunden: Deco (FC Porto) am 26. Oktober 1999 gegen Molde FK (3:1)
9. 31,04 Sekunden: Christian Gimenez (FC Basel) am 26. November 2002 gegen Manchester United (1:3)
10. 35,10 Sekunden: Andy van der Meyde (Ajax Amsterdam) am 19. März 2003 gegen AS Roma (1:1)

(apa)