Topklubs Barcelona und Real im Cupfinale: "El Clasico" verspricht Hochspannung

Mourinho: "Sehe keinen Favoriten im Endspiel" Brisant: Vor Cupfinale duellieren sich beide in Liga

Topklubs Barcelona und Real im Cupfinale: "El Clasico" verspricht Hochspannung © Bild: Reuters

Traumfinale im spanischen Fußballcup. Am 20.April duellieren sich die beiden Spitzenklubs und erbitterte Rivalen FC Barcelona und Real Madrid um den begehrten Pokal. Die Katalanen setzten sich im Halbfinale gegen den Underdog UD Almeria durch, während die Madrilenen gegen den FC Sevilla die Oberhand behielten.

Mit einem deutlichen Gesamtscore von 8:0 fegte Barcelona den Kontrahenten aus Almeria vom Platz. Nach einem ungefährdeten 5:0 im heimischen Camp Nou war auch das Rückspiel eine klare Angelegenheit. Barca-Trainer Pep Guardiola schickte eine bessere B-Elf auf den Platz (ohne die Stars Messi, Villa und Xavi), dennoch reichte es zu einem lockeren 3:0. Adriano (35.), Thiago (56.) und Ibrahim Afellay (66.) trafen für den spanischen Spitzenreiter, der damit seine Chancen auf das Triple (Cup, Champions League, Liga) weiter aufrecht erhält.

Wesentlich mehr Schwierigkeiten hatte der Ligazweite und Barca-Rivale Real Madrid mit seinem Halbfinalgegner FC Sevilla. Nach einem knappen 1:0 auswärts in Sevilla gewannen die Madrilenen im heimischen Bernabeu nach hartem Kampf mit 2:0, wobei beide Treffer erst in der Schlussphase fielen. In der 82.Minute traf der Deutsche Mesut Özil nach Pass seines Nationalteamkollegen Sami Khedira zum 1:0. Last-Minute Transfer Emmanuel Adebayor (kam von ManCity) besorgte mit seinem Debüttreffer in Minute 93 die Entscheidung.

"Es gibt keinen Favoriten"
"Wir können es kaum erwarten das Finale zu spielen - und zu gewinnen", sagte Real-Coach Jose Mourinho nach dem Aufstieg seines Teams. "Im Endspiel gibt es keinen Favoriten, das hat die Geschichte gezeigt", sieht Mourinho beide Teams auf Augenhöhe. "Ins Finale zu kommen ist sehr schwer. Und dass wir in den jüngsten drei Jahren zweimal im Finale stehen, sagt viel über unsere Spieler aus", meinte barca-Trainer Guardiola

Vor dem Cupfinale am 20.April treffen Barcelona und Real Madrid noch am 17. in der Liga aufeinander. Somit steigt im April binnen vier Tagen der doppelte "Clasico" im Land des Fußballweltmeisters.

(apa/red)